Adipositas SHG Recklinghausen

Home

Willkommen auf der Homepage der freien Adipositas Selbsthilfegruppe Recklinghausen!

Trifft folgendes auf Sie zu?

  • Versuchen Sie auch schon seit Jahren Ihr Übergewicht zu reduzieren?
  • Haben Sie einen hohen BMI?
  • Kennen Sie auch x Diäten, von denen im Nachhinein nur der Jojo-Effekt übrig geblieben ist?
  • Haben Sie vielleicht schon Begleiterkrankungen wie Diabetes und Gelenkverschleiß?
  • Wollen Sie endlich wieder gesünder und beschwerdefreier leben?

Dann sind Sie hier auf der Richtigen Seite!

Die Adipositas Selbsthilfegruppe in Recklinghausen ist eine SHG für stark übergewichtige Menschen. Die Selbsthilfegruppe ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Menschen, die meist von gleicher Krankheit betroffen sind. Sinn und Zweck der Selbsthilfegruppe ist die gemeinsame Bewältigung der Krankheit, sowie die der damit einhergehenden psychischen und sozialen Probleme.

Die Selbsthilfegruppe wird nicht von professionellen Helfern geleitet, wir ziehen jedoch regelmäßig Experten und medizinisches Fachpersonal hinzu. Weiterhin informieren wir über die Krankheit Adipositas und ihren gesundheitlichen Folgen. Wir geben Infos zu verschiedenen therapeutischen Maßnahmen und Gesundheitsprogrammen, die von den Krankenkassen gefördert werden.

Die Adipositas-Selbsthilfegruppe Recklinghausen trifft sich jeden 1. und 3. Mittwoch zu regulären Sitzungen. Ernährungsberatung nach Terminvergabe. Am 2. Freitag findet der Selbsthilfegruppen-Stammtisch und am letzten Freitag im Monat fünf mal im Jahr unser Klönschnack zur Förderung psychosozialer Ressourcen.

SHG Treffen finden im Netzwerk-Bürgerengagement, Oerweg 38
in Recklinghausen, hinter dem GLZ Gehörlosenzentrum
im Haus3, in der Zeit von 18:30Uhr bis 20:00 Uhr statt.

Außerdem finden regelmäßig dienstags, donnerstags, samstags und sonntags Gymnastik- und Wassergymnastikkurse statt.

Einer unsere wichtigsten Grundsätze ist, dass alles was in der Gruppe erzählt wird auch in der Gruppe bleibt und nicht nach Außen getragen wird. Der Besuch ist freiwillig und kostenlos. Betroffene und interessierte Menschen sind jederzeit und ohne Voranmeldung herzlich Willkommen.